StartBalkonkraftwerkInstallationshinweiseAusrichtung Ihres Balkonkraftwerks

Ausrichtung Ihres Balkonkraftwerks

Um einen optimalen Ertrag Ihrer PV-Anlage zu erzielen, ist eine korrekte Ausrichtung entscheidend. Diese richtet sich nach Faktoren wie dem Neigungswinkel, der Himmelsrichtung zum Aufstellen Ihres Kraftwerks und der Jahreszeit. In unserem Artikel haben wir kompakt zusammengefasst, wie die ideale Ausrichtung der PV Anlage gelingt.

Das Wichtigste zum idealen PV-Standort

Die Nutzung eines eigenen Balkonkraftwerks ist dank montagefertiger Lösungen mit einfachem Anschluss über eine Steckdose fast überall mühelos möglich. Doch nicht jeder Standort ist gleichermaßen sinnvoll. Zu den absoluten Grundlagen für eine durchdachte Ausrichtung gehören:

  • Alleine mit einer Ausrichtung in Richtung Süden stellen Sie eine optimale Lichtausbeute Ihrer Solarpaneelen sicher. In andere Himmelsrichtungen ist eine Nutzung denkbar, allerdings nehmen Sie Leistungseinbußen in Kauf.
  • Der Neigungswinkel bei der Montage Ihrer Solarpaneelen sollte 30° bis 35° betragen.
  • Neben der Paneele sollten der angeschlossene Wechselstromtrichter und die Verkabelung bis hin zur Steckdose optimal vor Wind und Wetter geschützt sein. Eine feste und sichere Verankerung jeder einzelnen Paneele ist ebenfalls wichtig.

Aktuell werden Solarmodule mit Flächen größer als zwei Quadratmetern ab einer Montagehöhe von mehr als 4,0 Metern und einem Neigungswinkel ab 10° weiterhin als Überkopfverglasung eingestuft. Eine Installation klassischer Standardmodule mit einem Gewicht von 20 Kilogramm oder mehr ist deshalb untersagt. Eine Aufhebung dieser Regelung wird angestrebt, ist bislang jedoch noch nicht erfolgt.

An welchen Standorten ist ein Balkonkraftwerk nutzbar?

Auch wenn die Bezeichnung als „Balkonkraftwerk“ etabliert ist, können Sie die Minianlagen an vielen Stellen im Außenbereich nutzen. Beliebte Einsatzorte sind beispielsweise:

  • Gartenhäuser mit Schrägdach
  • Geländer von Balkonen und Terrassen
  • Flachdach-Garagen
  • sonnenbeschienene Rasenflächen

Hier sollten Sie mit einem Fachbetrieb abklären, welche Areale Ihres Außenbereichs sich am ehesten für die Montage und eine optimale Ausrichtung der PV Anlage anbieten.

Welche PV Richtung ist optimal?

Mit der korrekten Ausrichtung der PV-Anlage nehmen Sie einen wesentlichen Einfluss auf die Effizienz der Anlage. Für die meisten Haushalten steht im Vordergrund, den Anteil des gewonnenen Stroms im Eigenverbrauch zu maximieren und lediglich einen geringen Anteil ins öffentliche Netz einzuspeisen.

Den höchsten Ertrag erzielen Sie, wenn über den Tag hinweg das Maximum an Sonnenstrahlen von der PV-Anlage aufgenommen und umgewandelt werden kann. Hierfür ist in unseren Breitengraden ein Neigungswinkel von 30° bis zu 35° bei einer exakten Ausrichtung der Solarpaneelen in Südrichtung der Idealfall. Den perfekten Winkel gibt es nicht, da die Sonne je nach Jahreszeit in unterschiedlichen Höhen am Himmel steht.

Falls eine solche Ausrichtung nicht möglich ist, wird die Kombination einer Ost-West-Ausrichtung zur attraktiven Alternative. Bei dieser produzieren Sie zunächst in den Morgenstunden mehr Strom, während die Paneelen in Westrichtung in den Abendstunden weiteren, nutzbaren Solarstrom gewinnen lassen.

Bedenken Sie immer: Selbst bei einer nicht optimalen PV Richtung rechnet sich die nachhaltige Stromgewinnung mit einem Balkonkraftwerk weiterhin.

Ausrichtung Ihres Balkonkraftwerks
Ausrichtung Ihres Balkonkraftwerks (Quelle: sonne-heizt.de)

Mögliche Verschmutzung bei Standortwahl beachten

Einsteiger ins Thema Photovoltaik übersehen schnell, dass eine Verschmutzung der Solarmodule die Leistungsfähigkeit erheblich beeinflusst. Ob Blätter, Staub oder Vogelkot – was sich auf den Paneelen ansammelt, beeinflusst die Effizienz der PV-Anlage erheblich. Zwischen den einzelnen Modulen und dem Rahmen können sich Flechten und Moose bilden und sich schleichend auf den Modulen ausbreiten.

Die Module sollten deshalb so angebracht werden, dass sie einfach zu reinigen sind. Der Unterschied im Ertrag zwischen einer verschmutzten und einer gepflegten PV-Anlage wird im Bereich eines einstelligen Prozentwertes liegen und ist somit deutlich spürbar.

Wie spielt der Neigungswinkel genau ein?

Den optimalen Neigungswinkel zwischen 30° und 35° haben wir oben bereits genannt. Diese Werte beziehen sich auf die Sommermonate, in denen die PV-Anlage den meisten nachhaltigen Strom gewinnen lassen. Durch den abweichenden Sonnenstand in anderen Jahreszeiten gelten für andere Jahreszeiten andere optimale Neigungswinkel. Unterschiede zwischen dem optimalen und einem wenig durchdachten Neigungswinkel können Ihre Energieproduktion bis zum Faktor 5 beeinflussen.

Achtung: Individuelle Faktoren wie die Lage des Hauses, die Bauweise des Balkons oder die regionale Wetterlage spielen genauso in die Effizienz der Anlage ein. Mit einem korrekten Neigungswinkel je nach Jahreszeit schaffen alleine auf technischer Ebene die Basis der bestmöglichen Energiegewinnung.

Ausrichtung der PV im Frühling

Nach einem kalten und dunklen Winter ist mit mehr Sonneneinstrahlung einer immer noch niedrig stehenden Sonne zu rechnen. Um hier den maximalen Ertrag zu nutzen, ist ein Neigungswinkel zwischen 20° und 25° zu empfehlen. Dieser flache Neigungswinkel sorgt dafür, dass das Maximum der niedrigen Einstrahlung aufgenommen wird.

Ausrichtung der PV im Sommer

Der hohe Stand der Sonne über die Sommermonate hinweg legt eine Erhöhung des Winkels auf die bereits beschriebenen 30° bis 35° Grad für eine optimale Anlagennutzung nahe.

Ausrichtung der PV im Herbst

Ähnlich wie im Frühling steht die Sonne im Herbst nicht mehr zu hoch am Himmel, eine allmähliche Absenkung des Neigungswinkels auf 20° bis 25° ist deshalb die richtige Entscheidung.

Ausrichtung der PV im Winter

Für die tief stehende Sonne im Winter sind hohe Neigungswinkel ratsam. Empfohlene Werte reichen von 40° bis zu 65° oder sogar 70°. Hier sollten Faktoren wie die generelle Anlagensicherheit und die regionalen Gegebenheiten im Winter einfließen.

Die Grafik zeigt eine Darstellung der Dachneigung und -ausrichtung sowie der Energieerzeugung im Durchschnitt im Vergleich zum idealen Fall.

Dachneigung, Ausrichtung und durchschnittliche jährliche Stromerzeugung im Vergleich zur idealen Situation
Dachneigung, Ausrichtung und durchschnittliche jährliche Stromerzeugung im Vergleich zur idealen Situation

PV Richtung und extreme Wetterlagen

Über die letzten 20 Jahre sind Unwetter in Deutschland häufiger geworden. Die Solarmodule sollten solchem Extremwetter standhalten. Werden Sie in einem rechten Winkel montiert, bieten Sie selbst bei einer stabilen Befestigung eine große Angriffsfläche für Wind und Wetter. Die Module sollten deshalb so eng wie möglich am Balkon bzw. Wänden und Fassaden montiert werden. Eine Alternative speziell bei kleinen Balkonanlagen sind mobile Lösungen, die sich einfach einholen lassen. Moderne Lösungen ermöglichen die automatische Ausrichtung der Paneelen über den Tag hinweg, abhängig vom Sonnenstand. Solche Modelle können fast immer eingeklappt werden, um sie vor extremen Wetterlagen zu sichern.

Lassen Sie sich benachrichtigen, wenn wir etwas Neues veröffentlichen!

Ich stimme zu, dass meine personenbezogenen Daten genutzt werden, um werbliche E-Mails zu erhalten, und weiß, dass ich dies jederzeit widerrufen kann.

Weiter lesen

Österreich verabschiedet neues Gesetz zu Balkonkraftwerken

Ab dem 1. September 2024 können andere Mitglieder einer Wohnungseigentümergemeinschaft in Österreich grundsätzlich nicht mehr die Installation von Plug-in-Photovoltaiksystemen auf Balkonen und Terrassen ablehnen....

Balkonkraftwerke: Neue Regeln für Mietwohnungen

Am 4. Juli 2024 hat der Deutsche Bundestag ein wichtiges Gesetz verabschiedet, das den Prozess zur Installation von Balkonkraftwerken für Mieter erheblich vereinfacht. Diese...

Wartung und Pflege von Balkonkraftwerken: Was Sie wissen müssen

Balkonkraftwerke sind eine hervorragende Möglichkeit, umweltfreundlich und kostensparend Strom zu erzeugen. Doch wie bei jeder technischen Installation ist es wichtig, diese regelmäßig zu warten...

Aktivitäten des Waldkindergartens Bad Nauheim

Grüne Feier im Waldkindergarten Bad Nauheim An einem sonnigen Morgen begrüßte der Höhenweg in Bad Nauheim einen besonderen Tag. Die Eröffnungsfeier des neuen Standorts des...

Die Einspeisevergütung bei Balkonkraftwerken

In den letzten Jahren haben sich Balkonkraftwerke als beliebte Option für umweltbewusste Haushalte etabliert. Diese kleinen Solaranlagen ermöglichen es Mietern und Hausbesitzern, ihren eigenen...