StartBalkonkraftwerkInstallationshinweiseBalkonkraftwerk reinigen für...

Balkonkraftwerk reinigen für eine bessere Leistung

Balkonkraftwerke werden von vielen Menschen gerne genutzt. Doch im Laufe der Zeit kann die Mini Solaranlage mit ihren Photovoltaikmodulen verschmutzen. Das verringert die Effizienz sowie die Ausbeute. Um das zu verhindern, ist eine regelmäßige Reinigung erforderlich.

Wir erklären die wichtigsten Fakten zur Reinigung des Balkonkraftwerks.

Das Wichtigste in Kürze zur Reinigung des Balkonkraftwerks

  • Starke Verunreinigungen von Solaranlagen reduzieren die Ausbeute 20 bis 30 Prozent.
  • Eine Reinigung der Solaranlage sollte wenigstens einmal jährlich erfolgen. Das sorgt für den maximalen Ertrag.
  • Um die Anlage zu reinigen, reichen meist Wasser und ein Schwamm aus. Das Wasser muss kalkarm sein. Wird eine Bürste verwendet, sollte sie über weiche Borsten verfügen. Andernfalls werden die Module beschädigt. Zudem werden extra Reinigungsmittel für Solaranlagen angeboten.

Warum ist eine Reinigung nötig?

Wenn Solarpaneele zu stark verschmutzt sind, führt das zu einer Leistungsminderung um 20 bis 30 Prozent. Nur saubere Module ermöglichen eine effiziente Energieproduktion mit der eigenen Solaranlage.

Balkonkraftwerk reinigen
Balkonkraftwerk reinigen (Bildquelle: IMAGO / photothek)

Gibt es selbstreinigende Balkonsolar Anlagen?

Die gibt es tatsächlich. Was jedoch nicht heißt, dass die Anlagen nicht doch manuell gereinigt werden müssen. Es bedeutet lediglich, dass die Module durch Regen recht sauber bleiben. Je nach Neigungswinkel der Module reinigt Regen diese besonders gut.

Wie gesagt, reicht die Reinigungskraft des Regens aber nicht aus. Auf den Flächen können sich trotzdem Verschmutzungen bilden, die der Nutzer entfernen muss. Erforderlich ist das, um die Effizienz der Solaranlage für den Balkon zu erhalten.

Müssen Steckersolar Anlagen überhaupt gereinigt werden?

Ja, müssen sie, und zwar mindestens einmal pro Jahr. Der perfekte Zeitpunkt dafür ist der Zeitraum zwischen Frühling und Sommer. Der Grund dafür ist, dass die Paneele noch nicht zu stark aufgeheizt sind.

Falls die Module bereits sehr heiß sind, bilden sich Flecken. Zudem können Temperaturunterschiede für weitere Probleme sorgen. Kommt kaltes Wasser mit der heißen Fläche der Anlage in Kontakt, wird das Material beschädigt.

Welcher Reiniger kann bei Solarmodulen helfen?

Bei Solarmodulen eignet sich kaltes, kalkarmes Wasser am besten. Für die Reinigung kann zum Beispiel weiches Regenwasser verwendet werden.

Eine weitere Möglichkeit ist, herkömmlichen Glasreiniger einzusetzen. Des Weiteren gibt es spezielle Reiniger, die eigens für Solaranlagen inklusive der Module entwickelt wurden. Diese sind oft in konzentrierter Form erhältlich und sehr ergiebig. Damit kommt der Nutzer für einen langen Zeitraum aus.

Damit sich bei der Reinigung keine Flecken bilden, ist es empfehlenswert, die Anlage am frühen Morgen zu reinigen. Dann sind die Paneele noch kühl. Haben sich die schwarzen Flächen jedoch schon stark aufgeheizt, trocknet der Reiniger zu schnell ab. Das hinterlässt wiederum neue Flecken auf den Modulen.

Wie werden die Anlagen gereinigt?

Von starken chemischen Reinigungsmitteln ist abzusehen. Besser für die Reinigung von Solaranlagen sind sanfte Haushaltsreiniger oder eben spezielle Mittel für Photovoltaikanlagen.

Bei schwachen Verschmutzungen ist kein Reiniger erforderlich. Es genügen ein Mikrofasertuch oder eine weiche Bürste in Kombination mit Wasser. So lassen sich Verkrustungen auf sanfte Weise lösen. Damit die Paneele nicht verkratzen, reicht geringer Druck beim Reinigen aus. Die Halterungen und Ränder nicht vergessen.

Um Schäden an der Solaranlage zu verhindern, sollte der Nutzer keinen Hochdruckreiniger verwenden. Der Druck ist zu stark. Was auch wichtig ist: Bitte die Anlage komplett vom Stromnetz trennen, bevor sie gereinigt wird.

Wie oft die Mini Solaranlage reinigen?

Die Empfehlung lautet, Solaranlagen mindestens einmal pro Jahr zu reinigen. Laut Experten sollten die Module sogar vierteljährlich gereinigt werden. Der Winter ist davon ausgenommen.

Nutzer sollten ihre Solaranlage zumindest beobachten und sie reinigen, wenn sie Verschmutzungen aufweist. Spätestens dann ist eine Behandlung nötig, weil sonst die Ausbeute darunter leiden kann.

Balkonkraftwerk reinigen Material
Balkonkraftwerk reinigen Material

Exakte Anleitung zur Reinigung der Solaranlagen

Sobald sich der Nutzer für die Reinigung vorbereitet hat, die Anlage vom Stromnetz getrennt ist und alle Utensilien bereitliegen, kann er damit beginnen.

  1. Das Reinigen erfolgt komplett manuell. Es wäre keine gute Idee, zu aggressive Hilfsmittel zu verwenden. Zuerst sollten die Module mit Wasser abgespült werden. Das entfernt lose Verschmutzungen, während hartnäckiger Schmutz eingeweicht wird.
  2. Nun einen feuchten Schwamm oder ein feuchtes Mikrofasertuch nehmen und damit die Module vorsichtig abwischen. Falls sich Sand auf der Anlage befindet, muss dieser erst einmal beseitigt werden. Dazu ein Tuch verwenden und anschließend gründlich auswaschen.
  3. Starke Verschmutzungen durch Vogelkot werden mit feuchtem Küchenpapier behandelt, damit er sich lösen kann. Im Anschluss muss das gesamte Modul nochmals vollständig abgewischt werden, um den gelösten Dreck zu beseitigen.
  4. Sollten sich immer noch Verunreinigungen auf den Modulen befindet, lassen sich diese beim Wischen ertasten. Gleiten Tuch oder Schwamm leicht über die Paneele, sind alle Verschmutzungen eliminiert. Danach erneut mit Wasser arbeiten und die restlichen Verschmutzungen abspülen.
  5. Sehr schwierig zu reinigen, ist der Rahmen. Die stärksten Verschmutzungen befinden sich meist an der unteren Neigungskante. Um sie zu lösen, müssen sie für einen längeren Zeitraum eingeweicht werden.
  6. Zum Schluss einen Abzieher verwenden, um alle Wasserreste zu entfernen. Das verhindert die Bildung von Streifen oder Wassertropfen.
  7. Es ist also möglich, die Mini Solaranlage ohne einen Reiniger zu säubern. Das schont die Materialien. Wer sich ein wenig Mühe gibt, kann so sämtliche Verschmutzungen entfernen und für saubere Module sorgen.
  8. Damit ist die Arbeit beendet. Schlussendlich sollte der Nutzer sich die gesamte Anlage nochmals genau anschauen, um Defekte oder andere Fehler zu finden. Diese können vor dem Einschalten der Anlage behoben werden.

Die Sicherheit beachten

Wer seine Solaranlage reinigen möchte, sollte die eigene Sicherheit nicht vergessen. Falls es erforderlich ist, sollte sich der Nutzer Hilfe holen, denn Solarpaneele sind schwer. So lassen sich Verletzungen vermeiden. Bei der Reinigung ist unbedingt darauf zu achten, dass der elektrische Wechselrichter nicht mit Wasser in Berührung kommt.

Wichtig ist außerdem, dass das Balkonkraftwerk bei der Reinigung vom Stromnetz getrennt ist. Starke Erschütterungen sollten vermieden werden. Auch das Betreten der Solarmodule ist zu verhindern. Sollte sich der Balkon auf einer höheren Etage befinden, sollte der Nutzer rutschfeste Schuhe tragen und eine sichere Leiter verwenden.

Welche Arten von Verschmutzungen kommen vor?

Welche Verschmutzungen sich auf der Solaranlage bilden können, ist unterschiedlich. Das gilt ebenfalls für den Verschmutzungsgrad. Dementsprechend müssen die Module des Balkonkraftwerks oft oder weniger oft gereinigt werden.

Abhängig ist das von der Umgebung, in der sich die Anlage befindet. Starker Verkehr oder Kohlekraftwerke verursachen Dreck, der sich auf den Modulen ablagert.

Solaranlagen, die in der Nähe von Feldern installiert werden, verschmutzen ebenfalls häufiger. Wenn dort gearbeitet wird, kommt es zu stärkeren Verschmutzungen.

Insgesamt gibt es drei Verschmutzungsarten, die typisch sind. Da wäre zunächst Staub zu nennen. Dieser setzt sich überall auf den Modulen ab. Im Frühling verschmutzen Blütenstaub und Pollen die Anlage. Dann wäre noch der Vogelkot zu nennen. Dieser ist sehr hartnäckig und sollte möglichst rasch entfernt werden.

Photovoltaikanlage reinigen
Photovoltaikanlage reinigen

Fazit

Es ist empfehlenswert, das Balkonkraftwerk regelmäßig zu reinigen. Spätestens jedoch bei starken Verschmutzungen. Wer dafür sorgt, bemerkt schnell, dass die Erträge steigen. Darüber hinaus sollte einmal jährlich eine Wartung der Anlage erfolgen. So lassen sich Beschädigungen ausmachen und reparieren. Andernfalls drohen Schäden.

Die Reinigung kann zuweilen sehr aufwendig sein, doch es lohnt sich. Auch wenn das Modell recht schwer zugänglich ist. Alles in allem arbeitet der Nutzer jedoch für sich und seine Energieerträge. Die regelmäßige Reinigung schont den Geldbeutel.

Bei jeder Reinigung steht die Sicherheit des Nutzers und seiner Helfer an oberster Stelle. Auch im Hinblick auf elektrische Teile wie dem Micro Wechselrichter. Da mit Wasser gearbeitet wird, ist hier also Vorsicht geboten. So bleibt das Balkonkraftwerk lange erhalten.

Lassen Sie sich benachrichtigen, wenn wir etwas Neues veröffentlichen!

Ich stimme zu, dass meine personenbezogenen Daten genutzt werden, um werbliche E-Mails zu erhalten, und weiß, dass ich dies jederzeit widerrufen kann.

Weiter lesen

Österreich verabschiedet neues Gesetz zu Balkonkraftwerken

Ab dem 1. September 2024 können andere Mitglieder einer Wohnungseigentümergemeinschaft in Österreich grundsätzlich nicht mehr die Installation von Plug-in-Photovoltaiksystemen auf Balkonen und Terrassen ablehnen....

Balkonkraftwerke: Neue Regeln für Mietwohnungen

Am 4. Juli 2024 hat der Deutsche Bundestag ein wichtiges Gesetz verabschiedet, das den Prozess zur Installation von Balkonkraftwerken für Mieter erheblich vereinfacht. Diese...

Wartung und Pflege von Balkonkraftwerken: Was Sie wissen müssen

Balkonkraftwerke sind eine hervorragende Möglichkeit, umweltfreundlich und kostensparend Strom zu erzeugen. Doch wie bei jeder technischen Installation ist es wichtig, diese regelmäßig zu warten...

Aktivitäten des Waldkindergartens Bad Nauheim

Grüne Feier im Waldkindergarten Bad Nauheim An einem sonnigen Morgen begrüßte der Höhenweg in Bad Nauheim einen besonderen Tag. Die Eröffnungsfeier des neuen Standorts des...

Die Einspeisevergütung bei Balkonkraftwerken

In den letzten Jahren haben sich Balkonkraftwerke als beliebte Option für umweltbewusste Haushalte etabliert. Diese kleinen Solaranlagen ermöglichen es Mietern und Hausbesitzern, ihren eigenen...