Nullsteuer

Auf Balkonkraftwerkinfo.de (BKWI) informieren wir unsere Kunden darüber, dass sie Produkte mit einem reduzierten Mehrwertsteuersatz von 0% gemäß §12 Abs. 3 UStG erwerben können. Vor Abschluss des Kaufs bestätigt der Kunde im Kassenbereich, dass er als Anlagenbetreiber fungiert und die Komponenten in Deutschland auf oder in der Nähe von Privatwohnungen, öffentlichen oder anderen gemeinnützigen Gebäuden installiert werden. Dabei darf die installierte Bruttoleistung der Photovoltaikanlage nicht mehr als 30 kW (peak) betragen. Der Kunde versichert, die Voraussetzungen gemäß §12 Abs. 3 UStG zu erfüllen und dass die Angaben zur Nutzung der Photovoltaik-Anlage wahrheitsgemäß sind. Es wird darauf hingewiesen, dass falsche Angaben zur Steuerhinterziehung führen können und im Falle von Falschangaben die reguläre Mehrwertsteuer von 19% nachberechnet werden muss.

Ferner versichert der Kunde als Käufer (Deutschland) die Voraussetzungen des § 12 Abs. 3 UStG zu erfüllen und bestätigt, dass die Angaben zur Nutzung der bestellten Photovoltaik-Anlage bzw. deren Komponenten wahrheitsgemäß und nach bestem Wissen und Gewissen getätigt wurden. Der Kunde wird darüber in Kenntnis gesetzt, dass diese Angaben für eine Steuerfestsetzung relevant sein können und unter Umständen an die Finanzbehörden weitergegeben werden. Falsche oder unvollständige Angaben über steuerlich erhebliche Tatsachen können den Straftatbestand der Steuerhinterziehung erfüllen und eine Nachforderung der Steuern nach sich ziehen.

Der Kunde bestätigt mit Kaufabschluss, dass bei Bekanntwerden von Falschangaben die reguläre Mehrwertsteuer i.H.v. 19% für Deutschland nachberechnet werden muss.

Auszug aus §12 Abs 3 UStG:

(3) Die Steuer ermäßigt sich auf 0 Prozent für die folgenden Umsätze: 

1. die Lieferungen von Solarmodulen an den Betreiber einer Photovoltaikanlage, einschließlich der für den Betrieb einer Photovoltaikanlage wesentlichen Komponenten und der Speicher, die dazu dienen, den mit Solarmodulen erzeugten Strom zu speichern, wenn die Photovoltaikanlage auf oder in der Nähe von Privatwohnungen, Wohnungen sowie öffentlichen und anderen Gebäuden, die für dem Gemeinwohl dienende Tätigkeiten genutzt werden, installiert wird. Die Voraussetzungen des Satzes 1 gelten als erfüllt, wenn die installierte Bruttoleistung der Photovoltaikanlage laut Marktstammdatenregister nicht mehr als 30 Kilowatt (peak) beträgt oder betragen wird;

2. den innergemeinschaftlichen Erwerb der in Nummer 1 bezeichneten Gegenstände, die die Voraussetzungen der Nummer 1 erfüllen;

3. die Einfuhr der in Nummer 1 bezeichneten Gegenstände, die die Voraussetzungen der Nummer 1 erfüllen;

4. die Installation von Photovoltaikanlagen sowie der Speicher, die dazu dienen, den mit Solarmodulen erzeugten Strom zu speichern, wenn die Lieferung der installierten Komponenten die Voraussetzungen der Nummer 1 erfüllt.