StartBalkonkraftwerkPV-Hersteller wollen 700-Watt-Module...

PV-Hersteller wollen 700-Watt-Module standardisieren

Auf dem Photovoltaikmarkt werden immer mehr Module mit einer Leistung von 600 W verkauft, und die 350-W-Solarmodule werden bald der Vergangenheit angehören. Chinesische Lieferanten befinden sich in einer führenden Position und haben bereits begonnen, über das neue Photovoltaik-Zeitalter 7.0 zu sprechen. Sie haben begonnen, Photovoltaikmodule mit einer Leistung von 700 W in großem Maßstab zu produzieren. Die Senkung der Stromgestehungskosten (LCOE) durch die Steigerung der Modulleistung und -effizienz ist zu einem unvermeidlichen Trend in der Branche geworden. Dieser Trend ist auch in Deutschland deutlich sichtbar. Auf internationalen Photovoltaik-Handelsmessen wie der Genera in Spanien, der SNEC in Shanghai, der Intersolar Europe und der EU PVSEC ist dieser Trend bereits erkennbar: Module mit einer Spitzenleistung von 600 W und mehr sind heute der Standard.

In den letzten Jahren hat die Vielfalt der Solarmodulkonfigurationen Installateure und Systemanbieter tatsächlich vor Herausforderungen gestellt. Nach dem Start der gemeinsamen Initiative zur Standardisierung und Anwendung von Photovoltaikmodulen mit einer Leistung von 700 W+ haben sechs Hersteller von Solar-Photovoltaik-Modulen die 700W+ Photovoltaik Open Innovation Eco-Alliance gegründet, um die Gestaltung der nächsten Generation von Hochleistungsmodulen (700W+) zu standardisieren.

Am 15. Dezember wurde auf der Jahreskonferenz der Photovoltaikindustrie 2023 die 700W+ Photovoltaik Open Innovation Eco-Alliance gegründet. Die Mitglieder umfassen sechs führende Photovoltaikunternehmen: Trina Solar, Astronergy, Canadian Solar, Risen Energy, TCL Zhonghuan und Tongwei. Die neue Allianz ist eine Erweiterung der 600W+ Photovoltaik Open Innovation Eco-Alliance, die von Trina Solar im Jahr 2020 ins Leben gerufen wurde. Die Initiative der Allianz ruft alle Photovoltaikunternehmen dazu auf, die Standardisierung der Modulgrößen und die Industrialisierung von Hochleistungs- und Hochwirkungsgradmodulen voranzutreiben, um die Branche weiter in Richtung der Industrialisierung von 700W+ Photovoltaikmodulen zu bringen. Dies wird dazu beitragen, die Effizienz der Lieferkette für solche Module signifikant zu verbessern, die Produktion zu steigern und die Kosten zu senken.

Gemäß den Standardabmessungen für Module mit einer Leistung von über 700 W, kombiniert mit den technischen Spezifikationen für die Abmessungen und Montagelochpositionen von kristallinen Silizium-Boden-Photovoltaikmodulen, die vom China Photovoltaic Industry Association in der Datei “T/CPIA 0003-2022” veröffentlicht wurden, haben sechs Hersteller folgendes vorgeschlagen: Alle 700W-Module von Photovoltaikunternehmen sollten den bestehenden branchenüblichen Abmessungen entsprechen:

  • Modulabmessungen: 2384 mm x 1303 mm
  • Modul-Längslochabstand: 400 mm / 1400 mm
  • Der Standard wurde um einen Lochabstand von 790 mm erweitert.

Durch die gemeinsamen Anstrengungen der Photovoltaik Open Innovation Eco-Alliance betrat die Photovoltaikindustrie vor drei Jahren das Zeitalter von 600W+. Heute, mit der Anwendung von hochwirksamen n-Typ-Zellen (TOPCon, HJT usw.) und der G12 (210 mm) großen Siliziumscheiben-Technologie, hat sich die Leistung von Photovoltaikmodulen von 600W+ auf 700W+ erhöht.

Der führende chinesische Hersteller Trina Solar kündigte kürzlich den Bau einer Solar-Photovoltaik-Fabrik in Wilmer, Texas, mit einer Fläche von über 1 Million Quadratfuß an. Das Unternehmen investiert über 200 Millionen US-Dollar in Grundstück und Ausrüstung. Nach Fertigstellung wird die Fabrik 1.500 Arbeitsplätze vor Ort schaffen und Module mit einer Kapazität von 5 Gigawatt produzieren. Es wird auch polykristallines Silizium aus den USA und Europa beziehen. Ab 2024 wird die Fabrik mit 210 mm großen Wafern Hochleistungs-Vertex-Module herstellen.

Durch diese Standardisierung wollen die Unternehmen die Fertigung industrialisieren, die Wertschöpfungskette vereinheitlichen und insgesamt die Kosten für die Produktion von Hochleistungs-PV-Modulen reduzieren. Dieser Schritt folgt auf eine ähnliche Initiative von Trina Solar im Jahr 2020 für 600W+ Photovoltaikmodule, die jedoch durch die neuen 700-Watt-Module übertroffen wurden.

Lassen Sie sich benachrichtigen, wenn wir etwas Neues veröffentlichen!

Ich stimme zu, dass meine personenbezogenen Daten genutzt werden, um werbliche E-Mails zu erhalten, und weiß, dass ich dies jederzeit widerrufen kann.

Weiter lesen

Österreich verabschiedet neues Gesetz zu Balkonkraftwerken

Ab dem 1. September 2024 können andere Mitglieder einer Wohnungseigentümergemeinschaft in Österreich grundsätzlich nicht mehr die Installation von Plug-in-Photovoltaiksystemen auf Balkonen und Terrassen ablehnen....

Balkonkraftwerke: Neue Regeln für Mietwohnungen

Am 4. Juli 2024 hat der Deutsche Bundestag ein wichtiges Gesetz verabschiedet, das den Prozess zur Installation von Balkonkraftwerken für Mieter erheblich vereinfacht. Diese...

Wartung und Pflege von Balkonkraftwerken: Was Sie wissen müssen

Balkonkraftwerke sind eine hervorragende Möglichkeit, umweltfreundlich und kostensparend Strom zu erzeugen. Doch wie bei jeder technischen Installation ist es wichtig, diese regelmäßig zu warten...

Aktivitäten des Waldkindergartens Bad Nauheim

Grüne Feier im Waldkindergarten Bad Nauheim An einem sonnigen Morgen begrüßte der Höhenweg in Bad Nauheim einen besonderen Tag. Die Eröffnungsfeier des neuen Standorts des...

Die Einspeisevergütung bei Balkonkraftwerken

In den letzten Jahren haben sich Balkonkraftwerke als beliebte Option für umweltbewusste Haushalte etabliert. Diese kleinen Solaranlagen ermöglichen es Mietern und Hausbesitzern, ihren eigenen...