StartBalkonkraftwerkEchte HeldenTestergebniss von Ecoflow...

Testergebniss von Ecoflow PowerStream Microwechselrichter

Unsere Experten haben den Ecoflow PowerStream Microwechselrichter auf Herz und Nieren geprüft, um herauszufinden, wie er sich in realen Situationen schlägt. Wir werden in diesem Bericht die verschiedenen Aspekte des PowerStreams Microwechselrichter beleuchten.

Ecoflow 2kwh Balkonkraftwerk mit Speicher kit

Ecoflow PowerStream Balkonkraftwerk mit Speicher 2 kWh

2.266,00 €

  • Updatefähig auf 800 Watt 
  • Stromspeicher vielfältig nutzbar 
  • Smartes System, was den Strom effizient nutzt 
  • Kompletter Eigenverbrauch des Stroms möglich

Testzusammenfassung

Der EcoFlow PowerStream Wechselrichter hat in unserem umfangreichen Test eine akzeptable Leistung gezeigt.
Dieser Wechselrichter bietet die Möglichkeit, einen Solargenerator von EcoFlow in ein Balkonkraftwerk-Speichersystem zu verwandeln, das den selbst erzeugten Strom sowohl im Hausnetz als auch in einem Batteriespeicher nutzen kann. Auch die Steuerung über die dazugehörige App ist vielversprechend.
In der Praxis zeigte sich jedoch, dass die Steuerung des Energieflusses noch Raum für Verbesserungen bietet. In unserem Test konnten wir den Energiefluss nicht so präzise steuern, wie wir es uns gewünscht hätten.
Es gab auch leider zum Ergebnis, dass mit der Temperatur des Geräts gefährlich sein können.

Der Ecoflow Powerstream bietet in seiner App zwei einstellbare Modi:

  • Stromversorgung priorisieren

In unseren Testfall: Wenn die Photovoltaik (PV)-Panels 960 Watt erzeugen und die Batterie 600 Watt auflädt, während 600 Watt für die Last zur Verfügung stehen, sollte das überschüssige PV-Potenzial (960 Watt – 600 Watt = 360 Watt) in das Stromnetz eingespeist werden. Allerdings konnte das Gerät diese Energie nicht vollständig nutzen und die Batterie wurde nur mit 294 Watt geladen, während 600 Watt zur Verfügung standen.

  • Stromspeicher priorisieren

In unseren Testfall: Wenn die Batterie mit 600 Watt geladen wird und 87 Watt in das Netz eingespeist werden sollen, während die PV-Panels 694 Watt erzeugen, sollte die Batterie die 600 Watt erreichen und die überschüssige Energie (694 Watt – 600 Watt = 94 Watt) ins Netz eingespeist werden. Aber auch hier wurde die Energie nicht vollständig maximiert.

Zitat: Das Gerät nutzt die erzeugte Energie in beiden Modi nicht optimal aus und hat Probleme mit der parallelen Verbindung von zwei PV-Panels, wodurch die Leistung verringert wird.

Leistungsverteilungsdiagramm

  • Statisches Maximum Power Point Tracking (MPPT)
  • Effizienz von PV zu AC
  • Effizienz der Umwandlung von PV in Batterie (WR Batterie)
  • Effizienz der Umwandlung von Batterie (WR-Batterie) in Wechselstrom
  • Effizienz der Umwandlung von Wechselstrom in Batterie (WR Batterie)

Statistik in Zahlen

Statische MPPT-Effizienz

Einzelne unabhängige PV, Pn= 600W

%Pn
MPPT-Spannung Untergrenze
Volllast-MPPT-Spannung UntergrenzeNennspannungMPPT-Spannung Obergrenze
5%99,40%98,94%98,25%88,85%
10%99,67%99,52%99,27%85,99%
20%99,65%99,73%99,62%85,99%
25%99,66%99,81%99,67%78,65%
30%99,52%99,81%99,68%99,65%
50%99,28%99,86%99,87%99,69%
75%/99,85%99,93%99,80%

Diese Tabelle zeigt die MPPT-Effizienz in Abhängigkeit von verschiedenen PV-Spannungsbereichen, wobei verschiedene Prozentsätze der Nennleistung (%Pn) getestet wurden. Die MPPT-Effizienz wird in Prozent ausgedrückt und variiert je nach Spannungsbereich und Leistungsniveau. Je höher die Effizienz, desto besser ist der MPPT-Algorithmus in der Lage, die maximale Leistung aus den Solarmodulen zu extrahieren.

PV zu AC Konvertierungseffizienz

Zwei unabhängige PV-Quellen, Ugrid=230V, F=50Hz, Pn=600W

%PnVolllast-MPPT-Spannung UntergrenzeNennspannungVolllast-MPPT-Spannung Obergrenze
10%78,19%76,19%80,70%
20%87,90%88,82%90,40%
30%90,09%91,54%92,35%
40%90,67%92,30%93,30%
50%90,47%92,86%93,89%
60%90,56%92,78%93,94%
70%90,20%92,74%93,86%
80%89,25%92,40%93,61%
90%89,88%92,32%93,74%
100%91,84%91,97%93,60%

Diese Tabelle zeigt die Konvertierungseffizienz von PV zu AC bei verschiedenen Prozentsätzen der Nennleistung (%Pn) und verschiedenen Spannungsbereichen für die MPPT. Die Effizienz wird in Prozent ausgedrückt und variiert je nach Leistungsstufe und Spannungsbereich. Eine höhere Effizienz bedeutet, dass der Wechselrichter besser in der Lage ist, die von den Solarmodulen erzeugte Energie in AC-Strom umzuwandeln.

PV zu BAT Konvertierungseffizienz Vmp=37V (Inverter Off-Grid)

LadungseinstellungBat/WPV/Wη
10%56,85495,07%
20%118,411597,13%
30%117,5817598,55%
40%235,6523398,88%
50%294,1329098,60%
60%352,9434798,32%
70%410,8440598,58%
80%468,1745897,83%
90%525,251497,87%
100%599,458497,43%

Diese Tabelle zeigt die Konvertierungseffizienz von PV zu Batterie bei verschiedenen Ladungseinstellungen in Prozent, der Energie, die zur Batterie geliefert wird (Bat), der Energie, die von den Solarmodulen erzeugt wird (PV), und der Effizienz (η). Die Effizienz variiert je nach Ladungseinstellung, wobei höhere Werte auf eine effizientere Umwandlung hinweisen.

Batterie zu AC Konvertierungseffizienz

Ugrid=230V, F=50Hz

EntladungseinstellungBat/WGrid/Wη
10%56,796686,05%
20%116,9812891,39%
30%176,7519192,54%
40%236,2725592,65%
50%296,1531693,72%
60%356,2738193,51%
70%416,0444493,70%
80%475,9750893,69%
90%535,6157293,64%
100%593,6763593,49%

Diese Tabelle zeigt die Konvertierungseffizienz von Batterie zu AC bei verschiedenen Entladungseinstellungen in Prozent, der Energie, die von der Batterie abgegeben wird (Bat), der Energie, die ins Netz eingespeist wird (Grid), und der Effizienz (η). Die Effizienz variiert je nach Entladungseinstellung, wobei höhere Werte auf eine effizientere Umwandlung hinweisen.

Leistungsaufnahme

Jetzt ist auch die Frage, was verbraucht allein das Gerät um zu Arbeit. Auch hier haben wir für Sie reingeschaut.

  • AC Leistungsverbrauch (AC ist nicht aktiviert): 0,32 W
  • Batterieleistungsverbrauch (Batterie ist aktiviert, gleichzeitig ist AC aktiviert, sonst wird der Verbrauch nicht angezeigt): 11 W
  • PV Leistungsverbrauch (Netzunabhängig, Batterieladung ist deaktiviert): 7 W

Temperaturanstieg

Die Temperaturleistung eines Geräts ist immer von großem Interesse, da sie einen direkten Einfluss auf die Betriebseffizienz und die Lebensdauer haben kann. In diesem Zusammenhang hat Ecoflow eine interessante Lösung entwickelt, nämlich eine Abdeckung für den Microwechselrichter. Laut Ecoflow soll diese Abdeckung dazu beitragen, die Temperaturen während der warmen Monate zu regulieren und damit die Kühlung des Geräts zu unterstützen. Wir haben die Auswirkungen dieser Abdeckung auf die Temperaturentwicklung während unserer Tests genau untersucht und die Ergebnisse festgehalten.

Unter den folgenden Bedingungen:
Bei Umgebungstemperatur wurde jeweils einen Temperatursensor an die Vorder- und Rückseite des Mikrowechselrichters geklebt, an der Stelle mit der relativ höchsten Temperatur. Die Batterie ist ausgeschaltet und speist mit 600W Volllast ins Netz ein. Hier wurde die Temperatur- und Leistungsänderungen notiert.

Ohne Abdeckung, 5 Stunden Betrieb (32°C)”

Mit Abdeckung und einem Betrieb von 8 Stunden (Umgebungstemperatur 34°C)

Die Wärmebildkamera zeigt ohne Abdeckung eine maximale Temperatur von 68,3°C auf der Vorderseite und 65,3°C auf der Rückseite.
Mit Abdeckung stieg die Temperatur erstaunlicherweise auf bis zu 72,6°C auf der Vorderseite und maximal 69,1°C auf der Rückseite.

Ergebnisse der Energiebilanztests

PV zu AC:
In-App-Anzeige der Energie: 289,55 Wh
Energie gemessen vom Leistungsmesser: 291 Wh
Genauigkeit: 0,498%

PV zu Batterie:
Energie gemessen: 250 Wh
Energie berechnet (durch PV-Ladungseffizienz): 255,73 Wh
Genauigkeit: 2,24%

PV zu AC + Batterie:
Energie für Netzeinspeisung (300 W): 149 Wh
Energie für Batterieladung (300 W): 116 Wh
Energieerzeugung: 146,60 Wh
Genauigkeit: 1,63%

Smart Socket (intelligente Steckdose):
Lokale Last (500 W) für 0,5 Stunden: 245 Wh
Energie gemessen vom Leistungsmesser: 250,785 Wh
Genauigkeit: 2,3%

Reaktionsgeschwindigkeit und Genauigkeit der Leistungsregelung

Reaktionszeit: Wenn die APP die intelligente Lastschalter öffnet, beträgt die Reaktionszeit bis zum Beginn der Batterieentladung 15 Sekunden. Wenn PV 300W zur Batterie lädt und dann die intelligente Steckdose für Lasten geöffnet wird, beträgt die Anpassungszeit für die Leistung 18 Sekunden. Die Reaktionszeit auf Leistungsänderungen in der Mitte des Anpassungsprozesses beträgt 50 ms bis 150 ms.
Leistungsänderungsgenauigkeit: Bei einer Änderung der Leistung, die in der APP eingestellt ist, kann der Inverter die Leistung innerhalb von 1W präzise anpassen. Die Genauigkeit beträgt 10W xxx.

Fazit

Obwohl der Wechselrichter unter bestimmten Bedingungen, insbesondere bei niedriger Leistung der Photovoltaik-Panels, einige Instabilitäten aufweist, zeigt er in anderen Szenarien auch gute Leistung.
Wenn Nutzer nur Panels mit einer Leistung von unter 200W verwenden, könnte die Performance des Wechselrichters beeinträchtigt werden.

Es ist auch zu beachten, dass die Betriebstemperaturen des Wechselrichters typischerweise zwischen -20°C und 60°C liegen.
Das Hinzufügen einer Abdeckung scheint jedoch das Temperaturproblem zu verschärfen (max. 72,6°C in unserem Fall).
Bei 60°C und darüber steigt das Verbrennungsrisiko und dies ist besonders gefährlich für Kinder. Unsere Tests wurden bei Raumtemperaturen von 32-34°C durchgeführt, und in einem heißen Sommer könnten diese Temperaturen leicht überschritten werden.
Überraschenderweise sollte die Abdeckung zur Belüftung beitragen, aber unsere Ergebnisse deuten darauf hin, dass sie die Situation eher verschlechtert.

Insgesamt liegt die MPPT-Effizienz im erwarteten Bereich, obwohl es Mikrowechselrichter gibt, die eine etwas höhere Effizienz aufweisen.

Wir hoffen, dass dieser Testbericht Ihnen bei Ihrer Kaufentscheidung hilfreich war. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Es ist wichtig zu betonen, dass dieser Testbericht in einem Labor durchgeführt wurde und sich nur auf einen PowerStream bezieht. Weitere Tests mit weiteren Geräten wurden nicht durchgeführt, daher sind die Ergebnisse mit Vorsicht zu interpretieren.

Lassen Sie sich benachrichtigen, wenn wir etwas Neues veröffentlichen!

Ich stimme zu, dass meine personenbezogenen Daten genutzt werden, um werbliche E-Mails zu erhalten, und weiß, dass ich dies jederzeit widerrufen kann.

Weiter lesen

Österreich verabschiedet neues Gesetz zu Balkonkraftwerken

Ab dem 1. September 2024 können andere Mitglieder einer Wohnungseigentümergemeinschaft in Österreich grundsätzlich nicht mehr die Installation von Plug-in-Photovoltaiksystemen auf Balkonen und Terrassen ablehnen....

Balkonkraftwerke: Neue Regeln für Mietwohnungen

Am 4. Juli 2024 hat der Deutsche Bundestag ein wichtiges Gesetz verabschiedet, das den Prozess zur Installation von Balkonkraftwerken für Mieter erheblich vereinfacht. Diese...

Wartung und Pflege von Balkonkraftwerken: Was Sie wissen müssen

Balkonkraftwerke sind eine hervorragende Möglichkeit, umweltfreundlich und kostensparend Strom zu erzeugen. Doch wie bei jeder technischen Installation ist es wichtig, diese regelmäßig zu warten...

Aktivitäten des Waldkindergartens Bad Nauheim

Grüne Feier im Waldkindergarten Bad Nauheim An einem sonnigen Morgen begrüßte der Höhenweg in Bad Nauheim einen besonderen Tag. Die Eröffnungsfeier des neuen Standorts des...

Die Einspeisevergütung bei Balkonkraftwerken

In den letzten Jahren haben sich Balkonkraftwerke als beliebte Option für umweltbewusste Haushalte etabliert. Diese kleinen Solaranlagen ermöglichen es Mietern und Hausbesitzern, ihren eigenen...