Wieland oder Schuko: Welcher Stecker gehört zum Balkonkraftwerk?

Wer heute mit Solarstrom versorgt sein will, braucht nicht unbedingt Photovoltaik-Platten auf dem Dach. Auch ein Balkonkraftwerk ist ausreichend und kann bis zu einer Einspeiseleistung von 600 Watt selbst betrieben werden. Die Geräte, die als „Steckersolar“ bezeichnet werden, bringen Wechselrichter, Photovoltaikmodule, Kabel und Stecker gleich mit. Hier heißt es aber: Wieland oder Schuko?

Balkonsolar: Welcher Stecker muss es sein?

Die Bezeichnung „Schuko“ steht für „Schutzkontakt-Stecker“ und ist allgemein gebräuchlich, wenn es um Anschlüsse von elektrischen Geräten geht. Üblicherweise sind solche Stecker beispielsweise für Lampen und Leuchten oder auch für elektrische Haushaltsgeräte in Verwendung. Der Stecker ist aus Außen- und Neutralleiter in Form von zwei Kontaktstiften und einer Länge von 4,8 und 19 mm zusammengesetzt. Dieser Schuko-Stecker passt zur Schuko-Steckdose und bildet mit ihr eine elektrische Einheit. Anders der Wieland-Stecker, der eine spezielle Einspeisesteckdose erfordert, die durch einen Elektriker installiert werden muss. Hierbei gibt es allerdings inzwischen Forderungen des VDE, sowohl Schuko- als auch Wieland-Stecker bei Balkonkraftwerksinstallationen zu akzeptieren.

Schukostecker
Schukostecker (Bild:AdobeStock/tl6781)

Das sind Wieland-Stecker

Das fränkische Unternehmen Wieland Electric aus Bamberg setzt bei Installationen auf die Einstecktechnik. Das rund 1.600 Mitarbeiter beschäftigende Familienunternehmen geht davon aus, dass sich bei derartigen Installationen bis zu 70 Prozent der Kosten sparen lassen, weil die Installation selbst ohne diverse Arbeitsgänge wie Schneiden, Abmanteln und Abisolieren auskommt. Genau dieses Unternehmen zeichnet für den bei der Balkon PV verwendeten Wieland-Stecker verantwortlich. Er soll die Stromschlaggefahr, die bei Nutzung für das Balkonkraftwerk und bei Berührung der Metallteile an einem Schuko-Stecker vorhanden ist, minimieren. Dafür sind die Pins des Wieland-Steckers dreiadrig angeordnet sowie mit Kunststoff ummantelt. Der Stecker passt nicht in eine normale Steckdose und ist damit besonders kindersicher.

Wieland-Stecker und Wieland-Steckdose
Wieland-Stecker und Wieland-Steckdose (Bild:Wieland Electric)

Gesetzliche Verpflichtung zur Verwendung des Wieland-Steckers?

Wer nun eine Mini PV betreiben möchte, steht vor der Frage: Schuko oder Wieland? Entsprechend der VDE-Norm gilt der Wieland-Stecker als Pflicht, doch eine wirkliche gesetzliche Verpflichtung gibt es nicht. Neben der Vermeidung von persönlichen Risiken sollte bei der Entscheidung für oder gegen einen Stecker berücksichtigt werden, was die Netzbetreiber vorgeben. Bei diesen muss der Betrieb einer Balkonkraftwerksinstallation angemeldet werden. Dann wiederum kann der Netzbetreiber fordern, dass eine Wieland-Steckdose verwendet wird, die wiederum von einem Fachmann installiert werden muss. Allerdings ist die Wieland-Steckdose deutlich teurer als ein Schuko-Stecker, zumal noch die Kosten für die Installation durch den Elektriker hinzukommen. Diese sind freilich bei einem Schuko-Stecker, der einfach in die reguläre Steckdose gesteckt wird, nicht vorhanden. Ab dem Jahr 2024 werden gemäß des Solarpakets 1 der Bundesregierung Schuko-Stecker als ausreichend angesehen.

Unterschiede, Vor- und Nachteile des Wieland-Steckers

Die im Balkonkraftwerk verwendeten Solarpanels sind mit einem MC4-Stecker ausgestattet, an den der Wechselrichter angeschlossen wird. Dieser wiederum besitzt einen sogenannten Betteri-Ausgang, an dem das Anschlusskabel angeschlossen wird. Die Betteri-Steckverbindung wird in männlich und weiblich unterteilt, was bedeutet, dass es einen Stecker und eine Buchse gibt. Diese Steckverbindung ist für die Anwendung im Außenbereich gedacht und entsprechend feuchtigkeitsresistent bzw. wasserdicht. Sie ist daher ideal für die Nutzung in einer Photovoltaikanlage.
Wenn nun Wechselrichter und Solarpanels miteinander verbunden sind, muss das Balkonkraftwerk noch an eine Steckdose angeschlossen werden. Auch das geschieht über eine Steckverbindung, bei der sich die Frage stellt, ob Schuko- oder Wieland-Stecker die bessere ist.

Schuko oder Wieland: stecker solaranlagen werden
Schuko oder Wieland: stecker solaranlagen werden (Bild:dpa)

Bequem vs. sicher: Die beiden Steckerarten im Vergleich

Betteri auf Schuko oder Betteri auf Wieland? Natürlich ist die erstgenannte Variante die bequemere, weil die bereits vorhandenen Steckdosen genutzt werden können. Einfach das Balkonkraftwerk kaufen, Stecker in die Steckdose und günstigen Strom aus regenerativen Energien erzeugen! Ganz so einfach ist es zwar nicht, weil noch die Anmeldung der Mini PV und eventuell ein Zählerwechsel erfolgen muss. Wichtig: Eine Rücklaufsperre des Zählers ist vorgeschrieben. Zur Verwendung des Steckers gibt es derzeit noch keine gesetzlichen Regelungen, die Norm des VDE sieht jedoch den Wieland-Stecker als Nonplusultra vor. Er besitzt einen Berührungsschutz und minimiert das Risiko eines Stromschlags bei Berührung. Zudem kann der Wieland-Stecker nicht einfach herausgezogen werden, dafür braucht es ein passendes Werkzeug. Dies sorgt allerdings auch immer wieder für Kritik, da der Betrieb des Balkonkraftwerks somit markengebunden zu sein scheint.
Wichtig zu wissen: Auch bei einem Schuko-Stecker bekommt niemand automatisch einen Stromschlag bei Herausziehen des Steckers, da der Wechselrichter ebenfalls entsprechende Sicherheitsvorkehrungen aufweist und bei Netzunterbrechung den Stromfluss kappt. Dies dürfte auch der Hintergrund dazu sein, dass die Empfehlungen der VDE dahingehend lauten, beide Steckerarten künftig verwenden zu können.

Wenn Sie Wieland-Steckdosen und Stecker austauschen möchten, ist die erste Wahl, einen professionellen Elektriker mit dem Austausch zu beauftragen. Natürlich können Sie sie auch selbst ersetzen. In diesem Fall können Sie sich das folgende Video ansehen und denken Sie daran, sicher zu arbeiten.

Vor- und Nachteile der verschiedenen Stecker

Die folgende Tabelle zeigt die Vor- und Nachteile von Schuko- und Wieland-Steckern:

Steckerart Vorteile Nachteile 
Schuko – einfache Anwendung 
– Nutzbarkeit jeder üblichen Steckdose 
– sichere Anwendung durch Schutz des Wechselrichters 
– geringere Kosten durch fehlende Installation durch Fachkraft 
– derzeit noch abweichend von der Norm des VDE 
– Schutz vor Überhitzung und Stromschlag ist geringer 
Wieland – Stecker und Steckdose speziell für Mini PV ausgelegt 
– hohe Sicherheit durch nicht erreichbare Pins 
– kein einfaches Herausziehen des Steckers möglich 
– sichere Installation durch Fachkraft 
– teurer 
– Installation durch Fachkraft nötig 
– nur für Einspeisung des Stroms verwendbar

FAQs zu Steckdosen für Balkonkraftwerke

  • Welche Steckdose muss für ein Balkonkraftwerk genutzt werden?

Eine Balkonkraftwerkanlage kann mit einer Schuko- oder einer Wieland-Steckdose betrieben werden. Empfohlen wird aus Sicherheitsgründen Letztere.

  • Gibt es eine Pflicht zur Verwendung der Wieland-Steckdose?

Die Wieland-Steckdose entspricht zwar der VDE-Norm, eine Verpflichtung zu ihrem Einbau gibt es aber nicht.

  • Darf die Mini-PV mit einem Schuko-Stecker betrieben werden?

Die Empfehlung soll demnächst auch auf den Schuko-Stecker lauten, die DIN VDE V 0126-95 soll demnächst überarbeitet werden.

  • Ist die Wieland-Steckdose erste Wahl?

Ja, auf jeden Fall! Sie schützt besser als die Schuko-Steckdose für Schwelbränden und Stromschlägen, allerdings geht das BMWK davon aus, dass die tatsächlichen Gefahren bei beiden Steckdosenarten gleich niedrig sind.

Lassen Sie sich benachrichtigen, wenn wir etwas Neues veröffentlichen!

Ich stimme zu, dass meine personenbezogenen Daten genutzt werden, um werbliche E-Mails zu erhalten, und weiß, dass ich dies jederzeit widerrufen kann.

Weiter lesen

Österreich verabschiedet neues Gesetz zu Balkonkraftwerken

Ab dem 1. September 2024 können andere Mitglieder einer Wohnungseigentümergemeinschaft in Österreich grundsätzlich nicht mehr die Installation von Plug-in-Photovoltaiksystemen auf Balkonen und Terrassen ablehnen....

Balkonkraftwerke: Neue Regeln für Mietwohnungen

Am 4. Juli 2024 hat der Deutsche Bundestag ein wichtiges Gesetz verabschiedet, das den Prozess zur Installation von Balkonkraftwerken für Mieter erheblich vereinfacht. Diese...

Wartung und Pflege von Balkonkraftwerken: Was Sie wissen müssen

Balkonkraftwerke sind eine hervorragende Möglichkeit, umweltfreundlich und kostensparend Strom zu erzeugen. Doch wie bei jeder technischen Installation ist es wichtig, diese regelmäßig zu warten...

Aktivitäten des Waldkindergartens Bad Nauheim

Grüne Feier im Waldkindergarten Bad Nauheim An einem sonnigen Morgen begrüßte der Höhenweg in Bad Nauheim einen besonderen Tag. Die Eröffnungsfeier des neuen Standorts des...

Die Einspeisevergütung bei Balkonkraftwerken

In den letzten Jahren haben sich Balkonkraftwerke als beliebte Option für umweltbewusste Haushalte etabliert. Diese kleinen Solaranlagen ermöglichen es Mietern und Hausbesitzern, ihren eigenen...