Zendure SolarFlow: Der Erste Balkonkraftwerk-Speicher auf dem Markt

Der Speicher für Balkonkraftwerke, der die Nutzung von Solarenergie rund um die Uhr ermöglicht. Wir haben dieses innovative Akkusystem kompakt für Sie zusammengefasst. Mit der Möglichkeit, den Solarstrom zuerst im Speicher zu sammeln und dann ins Haus zu leiten, stellt der SolarFlow eine intelligente Lösung für Balkonkraftwerksbesitzer dar und gehört zu den ersten Balkonkraftwerkspeichern auf dem Markt.

Wie funktioniert Zendure SolarFlow

Das Solar Flow System bietet Möglichkeit zur Erweiterung deines bereits vorhandenen/bald vorhandenen Balkonkraftwerks durch Hinzufügen eines Speichers.
Ein herkömmliches Balkonkraftwerk besteht in der Regel aus ein oder mehreren Modulen sowie einem Mikrowechselrichter, der die erzeugte Energie ins Hausnetz einspeist. Mit dem Solar Flow System wird zwischen den Modulen und dem Wechselrichter ein PV HUB installiert, an den die Batterie angeschlossen wird.
Das System von Solar Flow gewährleistet, dass die Leistung, die zum Wechselrichter gelangt, begrenzt wird. Das bedeutet, dass alles, was von den Modulen erzeugt wird und über die Kapazität des Wechselrichters hinausgeht, in der Batterie zwischengespeichert wird.

Warum Zendure SolarFlow

Wenn die Sonne schön ballert, wird theoretisch nicht die gesamte erzeugte Leistung der Module ins Hausnetz eingespeist, und es bleibt höchstwahrscheinlich ein Teil ungenutzt. In diesem Fall kann der überschüssige Strom in die Batterie eingespeist werden.
Nehmen wir noch ein Beispiel: 2x 400-Watt-Module und einen 600-Watt-Wechselrichter verwendet, während zu Hause die Grundlast gerade niedrig ist. In diesem Fall ist der Batteriespeicher auch sehr geeignet, um selbst erzeugten Strom nicht zu verschwenden.

Ab Januar 2024 sind neue gesetzliche Regelungen, die als Teil des Solarpakets 1 die Vereinfachung von Balkonkraftwerken und die Beseitigung von Hürden vorsehen. Dazu gehört auch die Erhöhung der erlaubten Einspeiseleistung ins Netz von 600 Watt auf 800 Watt und die Installation von Modulen mit einer Leistung von bis zu 2000 Watt.
Für diejenigen, die zusätzlichen Platz für Module bieten können, lohnt es sich noch mehr, einen Batteriespeicher zu installieren, um den selbst erzeugten Strom effizient zu nutzen.

Zendure gewährt eine Garantie von 10 Jahren. Bei LiFePO4-Akkus kann man jedoch von einer Lebensdauer von mindestens 15 bis 20 Jahren ausgehen. Mit einem Wasserdicht von IP65 (staubdicht, wasserdicht) hat Zendure auch vielen Kunden überzeugen können zu Kaufen.

Zendure SolarFlow Balkonkraftwerk mit Speicher

Ab 799 €

  • Kompatibel mit 99 % aller Balkonkraftwerke
  • 10 Jahre Garantie auf LiFePO4 Akkus
  • IP65 Wasserdichter Schutz
  • maximal 1200 Watt Ausgangsleistung
  • PV Eingangslseistung 800 Watt

Was beinhaltet Zendure Solarflow

Das Standard-Set des Solar Flow von Zendure besteht aus dem PV HUB und einer Batterie, die auf bis zu 4 Batterien erweitert werden kann. Im Lieferumfang enthalten sind die Kabel, um sie mit der Batterie zu verbinden, sowie 4x MC4-Kabel, um die Module mit dem PV HUB zu verbinden.

Nach Wunsch kann man auch zusätzlich Y-Adapter besorgen, da der PV HUB nur einen Ausgang mit einer Kapazität von bis zu 1200 Watt hat.

Die Batterie ist recht klein und verfügt über zwei aufklappbare Griffe bei einem Gewicht von 4,7 kg (was ich sehr praktisch finde, ich kann dies also allein auch tragen und aufbauen). Der Aufbau eine zweite oder weitere Batterie erfolgt ähnlich wie beim Lego-Bau.

Damit der PV HUB einwandfrei für die WLAN-Verbindung funktioniert, ist auch eine Antenne im Set enthalten.

Einen Wechselrichter muss man jedoch selbst besorgen. Das Gute ist, dass jeder, der bereits ein Balkonkraftwerk besitzt kein extra Wechselrichter kaufen muss, da der Solar Flow sich mit 99% aller Wechselrichter verbinden kann, der sogenannte „nachrüsten“. Ein weiterer Vorteil ist, dass man freie Wahl hat für einen Microwechselrichter, die einem gefällt.

Zendure SolarFlow

Was unterscheidet Zendure von anderen Balkonkraftwerkspeichern auf dem Markt?

Im Vergleich zu anderen Speichern verfügt Zendure über den PV-Hub, was einen Unterschied zu anderen Marken ausmacht. Die meisten, die derzeit auf dem Markt erscheinen, sind sogenannte “Plug and Play”-Lösungen. Ob man das als Vorteil oder Nachteil sieht, hängt davon ab, was genau der Verbraucher möchte. Zendure kann gleichzeitig sowohl ins Hausnetz einspeisen als auch in den Speicher speisen, was einige andere Batterien nicht ermöglichen können.

Die Aufbauschritte sind wie folgt:

  1. Verbindung der Solarmodule mit dem PV-Hub.
  2. Verbindung des PV-Hubs mit dem Wechselrichter.
  3. Anschluss des PV-Hubs an die Batterie.
  4. Anbringen der Antenne.
  5. Einrichten des SolarFlow-Systems über die App.

Funktion der APP

Die Zendure App ermöglicht die Fernsteuerung des SolarFlow-Systems und bietet Funktionen wie den Batterieprioritätsmodus, Zeitsteuerung, den intelligenten Matching-Modus und den Smart CT-Modus für Nulleinspeisung. Diese Funktionen erlauben eine präzise Steuerung der Energieerzeugung und -nutzung sowie die Anpassung an den aktuellen Verbrauch.
Das Beste an Solar Flow, was ich besonders mag, ist die Funktion, Familienmitgliedern Zugriff auf das System zu gewähren.

Meinungen

Obwohl die Vorteile zahlreich sind, stört mich das viele Verkabeln. Bei der Solar Flow muss ich jedoch viele Kabel verlegen, was auf den ersten Blick für mich unordentlich aussieht. Wenn ich es wirklich sauber aufhängen möchte, muss ich zum Beispiel eine Box verwenden, um alle Kabel zu verstecken.

Nicht nur meine Meinung ist wichtig, sondern natürlich interessiert mich auch die Meinung der Endkunden. Ich habe für euch eine Umfrage durchgeführt und habe die begeisterten Antworten mit Erlaubnis von Herrn XY posten dürfen, warum er sich für Solar Flow entschieden hat.

„XY: hi luna! der grund damals für mich war, dass es das erste akkusystem für balkonkraftwerke war. es ist erweiterbar und soll auch wetterfest sein. letzteres habe ich nicht ausprobiert, das war mir zu riskant was für mich zB. gegen ecoflow gesprochen hat, war dass ecoflow nur im haus platziert werden kann und man extra einen neuen wechselrichter kaufen musste. gegen anker spricht, dass man das system nicht an einer wand montieren kann und es am boden recht viel platz braucht – den solarflow habe ich zb. an der keller wand und die akkus darunter gestapelt. den solarflow kann ich zb. einfach über mqtt in mein smarthome einbinden – über eine steuerung sehe ich die echtzeit solarerzeugung, was davon ins haus geht und was davon in die akkus des zendure systems – ich habe alle geräte, jeden stromverbraucher in einem system (ioBroker am Raspberry) und kann dort alles in echtzeit sehen. von den andern herstellern wäre mir sowas zb nicht bekannt. ich hoffe, das hilft dir etwas weiter… lg XY“

Es ist manchmal sehr interessant zu hören, was der Hintergrund für die Entscheidung für dieses Produkt sein kann. Das ist auch immer das, was in meiner Arbeit am meisten Spaß macht.

Viele fragen mich auch: “Kann ich den PV-Hub von Solar Flow kaufen und ihn mit einem bereits vorhandenen Batteriespeicher verbinden?

Da gebe ich ein eindeutige „Nein“.

Beim PV-Hub von Solar Flow kann keine fremde Batterie verwendet werden, das bedeutet, dass nur der PV-Hub in Verbindung mit der Solar Flow-Batterie verwendet werden kann. Dies hängt u.a. mit der Aktivierung des BMS zusammen.

Zum Schluss

Da ich den Zendure SolarFlow bereits seit dem Vorverkauf beobachtet habe, bin ich mit dem aktuellen Preis-Leistungs-Verhältnis zufrieden.

Ich hoffe, dass ich meinen Lesern helfen konnte, sich bei der Auswahl des richtigen Balkonkraftwerksspeichers zu orientieren.

Lassen Sie sich benachrichtigen, wenn wir etwas Neues veröffentlichen!

Ich stimme zu, dass meine personenbezogenen Daten genutzt werden, um werbliche E-Mails zu erhalten, und weiß, dass ich dies jederzeit widerrufen kann.

Weiter lesen

Österreich verabschiedet neues Gesetz zu Balkonkraftwerken

Ab dem 1. September 2024 können andere Mitglieder einer Wohnungseigentümergemeinschaft in Österreich grundsätzlich nicht mehr die Installation von Plug-in-Photovoltaiksystemen auf Balkonen und Terrassen ablehnen....

Balkonkraftwerke: Neue Regeln für Mietwohnungen

Am 4. Juli 2024 hat der Deutsche Bundestag ein wichtiges Gesetz verabschiedet, das den Prozess zur Installation von Balkonkraftwerken für Mieter erheblich vereinfacht. Diese...

Wartung und Pflege von Balkonkraftwerken: Was Sie wissen müssen

Balkonkraftwerke sind eine hervorragende Möglichkeit, umweltfreundlich und kostensparend Strom zu erzeugen. Doch wie bei jeder technischen Installation ist es wichtig, diese regelmäßig zu warten...

Aktivitäten des Waldkindergartens Bad Nauheim

Grüne Feier im Waldkindergarten Bad Nauheim An einem sonnigen Morgen begrüßte der Höhenweg in Bad Nauheim einen besonderen Tag. Die Eröffnungsfeier des neuen Standorts des...

Die Einspeisevergütung bei Balkonkraftwerken

In den letzten Jahren haben sich Balkonkraftwerke als beliebte Option für umweltbewusste Haushalte etabliert. Diese kleinen Solaranlagen ermöglichen es Mietern und Hausbesitzern, ihren eigenen...